Cloud Computing

Cloud Computing ist eine gegenüber klassischen IT-Modellen völlig andersartige Form der Bereitstellung von Informationstechnologie. Eine Definition beschreibt Cloud Computing als ein Bereitschaftsmodell für skalierbare IT-Leistungen über öffentliche Netzwerke mit weitgehend standardisierten IT-Dienstleistungen.

Wesentliche Merkmale des Cloud Computing sind dabei die skalierbare Bereitstellung von IT-Ressourcen und der hohe Standardisierungsgrad der angebotenen IT-Services.

Mit der Auslagerung von IT-Ressourcen in die Cloud sind eine ganze Reihe von interdisziplinären Rechtsthemen berührt, die bewältigt werden müssen. Die Auslagerung relevanter IT-Prozesse und hochsensibler Anwendungsdaten setzen hohe Maßstäbe an die Betriebs- und Datensicherheit voraus. Fragen des Datenschutzes gewinnen seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zusätzlich Relevanz und erst Recht dadurch, dass der Markt bei Cloud-Services stark durch internationale - respektive amerikanische - Anbieter geprägt ist.